Båstad

 In Schweden

Dienstag, 12. August 2014

Båstad ist auch sehr bekannt für das Profi-Tennistournier, dass hier jedes Jahr im Juli veranstaltet wird.
Auf der Fahrt nach Båstad gerieten wir heute schon zum zweitenmal in wolkenbruchartigen Regen. Doch bisher waren wir immer, wenn es regnete und gewitterte sicher im Wohnmobil. Nass geworden sind wir noch nicht ein einziges Mal. In Båstad fanden wir schnell einen guten Stellplatz (50 Kronen für 24 Stunden).

Unser Stellplatz in Båstad

Unser Stellplatz in Båstad

Båstad Hafen

Båstad Hafen

Laholm - Båstad

Laholm – Båstad

Jetzt war es bereits 17 Uhr und viel Zeit blieb nicht mehr für eine Erkundungstour. Die nächsten zwei Stunden spazierten wir entlang der langen Einkaufszeile, besuchten die Kirche und die Touristinformation und landeten schließlich an der Hafenpromenade. Alles schien wie ausgestorben. Offenbar ist die schwedische Sommersaison bereits zu Ende. Viele Restaurants sind schon geschlossen. Auch am Hafen wurden Kiosks und Verkaufsstände abgebaut.

Es ist hier alles sehr gepflegt. Das spiegelt sich auch in den Preisen widerl Die Immobilien sind nämlich sehr teuer, wie wir feststellten, als wir mal auf die Angebote im Maklerschaufenster schauten. Morgen früh werden wir weiterfahren. Ziel ist erst einmal Torekov, ein kleines Nest an der Westküste der Bjäre-Halbinsel.

Tagesetappe 19 km

Båstad Fotogalerie

Recent Posts

Leave a Comment


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.