Linköping, 21.08.2015

 In 2015, Schweden

Donnerstag, 21. August 2015
Besuch bei Anne Habbe

Als wir in Linköping ankamen, erfuhren wir, dass hier seit Mittwoch ein internationales Stadtfest stattfand und noch bis zum Wochenende dauern würde. Mitten in der Stadt konnten wir parken. Es war ein sehr heißer Tag, wir stürzten uns trotzdem in den Trubel. In den meisten Straßen der Innenstadt waren Imbissbuden aufgestellt. Angeboten wurden Spezialitäten aus verschiedenen Ländern. Aus Australien Känguru-Hamburger und Krokodil-Steaks, aus Schleswig-Holstein, besser gesagt aus Kiel Grillwürste vom Schwenkgrill.

Schwenkgrillstand aus Kiel in Linköping

Schwenkgrillstand aus Kiel in Linköping

Linköping Hauptkirche

Linköping Hauptkirche

Meine Namensvetterin Anne hatte uns ja zu 18 Uhr eingeladen, da würde es bestimmt in dem schwedischen Haushalt abends Fisch zu essen geben … Den ich ja nicht esse! Deshalb wollte ich vorsorgen und auf so einem internationalen Markt gab es viele Leckereien. Beim Schwenkgrill bestellte ich eine Currywurst mit Brötchen für stolze 5€. Die beiden Jungs, die den Stand betreuten, kamen ja  aus Kiel. Da gab’s natürlich gleich einen kleinen Erfahrungsaustausch. Es waren wirklich Stände aus aller Welt vertreten, neben den Australiern, waren Engländer, Franzosen, Thais etc, etc. dort!

Am Blumenstand kauften wir ein Geschenk für Anne, machten noch eine Pause im schönen Park (Trädgården) und gingen dann zum Wohnmobil zurück. Wir hatten zwar Annes Adresse ins Navi-System eingegeben, dennoch war es knifflig, den Weg zu ihrem Haus zu finden. Unser TomTom spielte ein wenig verrückt, als wir nur noch 100 m entfernt waren. Mit einem Anruf bei ihr lotste sie uns schließlich auf den richtigen Weg.

Anne und Anne

Anne und Anne

Hier wohnen Anne und Anders

Hier wohnen Anne Habbe und ihr Partner Anders

Anne wohnt mit Ihrem Partner Anders etwas außerhalb auf einem ehemaligen Bauernhof. Jetzt stehen hier drei typisch schwedische rot angestrichene Holzhäuser, sehr hübsch. Beide, Anne und Anders standen schon draußen und erwarteten uns. Es war eine herzliche Begrüßung. Sie zeigten uns ihr Häuschen, wunderschön eingerichtet, in diesen wunderbaren hellen Farben und schönem Design. Für’s leibliche Wohl hatte Anne mit Käse und Brot, Quiches und Wein gesorgt. KEIN Fisch! Anders mag den nämlich auch nicht, wohl der einzige Schwede, der keinen Fisch isst!!

Wir verbrachten einen sehr netten Abend miteinander und es ging quer Beet mit Englisch und Schwedisch und Händen und Füßen (von meiner Seite). Wir konnten dann auf dem Hof im Wohnmobil übernachten, das war praktisch.

Für weitere Fotos hier klicken

Recent Posts

Leave a Comment

Kontakt

Deine Nachricht:

Not readable? Change text.