Zoppot

 In 2013, Polen

Freitag, 24. Mai 2013

Ausgefallene Architektur

Ausgefallene Architektur

Nach einer verregneten Nacht, die uns nicht sonderlich störte, erwartete uns ein halbwegs schöner Tag. Die Sonne schien zwar nicht, es war etwas bedeckt, aber alles war besser als Dauerregen! Wir wollten nämlich an den Strand und nach Sopot.

Sopot (deutsch: Zoppot) gehört seit langem zu den mondänen Badeorten der Ostsee, ist auch ein Kurort. Ein Fußweg von nur sechs Minuten führte uns durch den Wald direkt auf die Promenade/den Radweg und an den ca. 100 m breiten weißen Sandstrand.

Bunte Fischkutter am Strand

Bunte Fischkutter am Strand

Wir liefen auf dem festeren Teil, direkt am Wasser entlang. Muscheln und Steine gab es so gut wie keine. Trotzdem schauten wir angestrengt vor uns hin, in der Hoffnung auf ein Stück Bernstein. Leider fanden wir nichts, was mich zu der Überzeugung veranlasst, dass Bernstein gar nicht natürlich vorkommt, sondern in China künstlich hergestellt und dann massenweise in die Ostsee verklappt wird. In den Läden an der Ostseeküste von Deutschland bis Polen haben wir so viel Bernstein gesehen, dass es kaum zu glauben ist … Es heißt, dass es auch Fischern, die „es“ in ihren Netzen haben, abgekauft wird. Vielleicht müssen wir auch noch mal hierher, nach einem ordentlichen Oktober-Sturm, damit es mit dem Bernstein-Sammeln klappt.

Lecker Kaffee und Kuchen an der Plaza

Lecker Kaffee und Kuchen an der Plaza

Am Strand und an der Promenade gab es diverse schicke Bistros, Lokale, Eisdielen. Die ins Meer gebaute Seebrücke ist 511 m lang! In der Ferne sahen wir die vielen Turmspitzen von Sopot, – die Architektur dort ist verspielt, mit vielen kleinen Erkern und Türmchen an den Häusern. Einige große Hotelketten sind auch vor Ort: Sheraton, Best Western, ein Grand Hotel. Uns beeindruckte dieses richtig schicke Seebad.
Das Grandhotel direkt am Strand

Im Ort ging es sehr lebendig zu, viele Touristen, viele junge Leute waren unterwegs. Auch hier war man am Renovieren, Restaurieren und Herausputzen der Häuser. Hier hätten wir gern noch ein paar Tage mehr Zeit verbracht, aber der Wagen, der rollt … Richtung Mragowo (Sensburg) am Samstag früh, zum Treffen mit Eva und Lothar, Maja, Lars und Daniela und dem kleinen Lukas!

Fotogalerie Soppot

Recent Posts

Leave a Comment

Kontakt

Deine Nachricht:

Not readable? Change text.