Sandwich

 In 2015, England

Montag, 29. Juni 2015
Sandwich

Heute stand der kleine Ort Sandwich (ca. 4500 Einwohner) auf unserem Besichtigungsplan, nur 3 1/2 Meilen von unserem Stellplatz entfernt. Sandwich wirbt  mit dem Anspruch, eine der am besten ursprünglich erhaltenen, mittelalterlichen Städte Englands zu sein.Unsere Füße hatten sich so weit erholt, dass wir uns diese kleine Strecke zutrauten. Sandwich gehört zum Bund der Cinque Ports (eine Allianz von fünf Hafenstädten im spätmittelalterlichen England, die über militärische und wirtschaftliche Macht verfügte). Zu den Gründungsmitgliedern gehören Hythe, Dover, Hastings und Romney. Die Geschichte dieses Bundes reicht weit zurück, bis in das Jahr 1155! Später kamen weitere Städte hinzu. Es ist wert, das einmal nachzulesen. – Erinnert das aber nicht ein bißchen an die EU?

Nach einer Stunde, leider überwiegend an einer verkehrsreichen Straße entlang, erreichten wir die Stadt über eine Drehbrücke. Darunter fließt der Fluß Stour. Am Ufer lagen ein paar alte schäbige Boote, nicht der beste Eindruck.

Boote auf dem Stour River

Boote auf dem Stour River

<a href="http://anneundfrederick.de/wp-content/uploads/2015/07/Fluss-Promenade slimming tablets.jpg“>Die neue Fluss-Promenade

Die neue Fluss-Promenade

Aber die kleine Hafenpromenade machte das wett, war wohl erst vor kurzem aufgehübscht und restauriert worden. Die Toilettenfrau (auch duschen konnte man in dem Gebäude, sicher in erster Linie für die Segler eingerichtet) war gleichzeitig das Touristenbüro! Sie war ungemein hilfreich und freundlich. Der Ort erwies sich als einmaliges Schmuckstück. Nicht ein Haus, das dort nicht hingepasst hätte – also aus “ neuerer“ Zeit. Nichts störte das Gefühl, im Mittelalter angekommen zu sein. Die engen Gassen und Straßen, die alten Häuser mit ihrem Fachwerk.

Brücke ueber den Stour und Stadttor

Brücke ueber den Stour und Stadttor

Gut erhaltene mittelalterliche Bauwerke

Gut erhaltene mittelalterliche Bauwerke

Gut erhaltenes Fachwerk

Gut erhaltenes Fachwerk

Nicht viel Platz für Doppeldecker Busse

Nicht viel Platz für Doppeldecker Busse

St Peter Kirche

St Peter Kirche

Ach ja, die Doppeldeckerbusse passten nicht in das Bild und KAUM durch die Straßen! Es gab entzückende kleine Lädchen, schöne Fronten der Geschäfte, alte Kirchen. In zwei schauten wir hinein. Sie werden nicht mehr für den Gottesdienst genutzt, aber auch hier gibt es wieder das Heer der freiwilligen Helfer/innen, das Zugang ermöglicht und gern etwas erklärt. Unterwegs hörten wir immer mal wieder deutsche Laute. Es war schon über die Mittagszeit hinaus und wir waren hungrig. Also, wenn nicht hier wo dann sollte man ein Sandwich essen in einem der vielen Cafés, dazu noch eines mit dem Namen Sandwich. 2xCappuccino und zwei Sandwiches für 10,50£ fanden wir angemessen, auch weil uns alles gut schmeckte. Übrigens, ruhig mal nachlesen, wie das Sandwich zu seinem Namen kam.

Lustiger Shop Name

Lustiger Shop Name

Beim Sandwich essen in Sandwich

Beim Sandwich essen in Sandwich

Frederick freute sich über die vielen Fotomotive. Es fiel uns schwer, diesen hübschen Ort zu verlassen, aber eine Stunde Rückweg lag noch vor uns.

Da es ein heißer Sommertag gewesen war, qualmten unsere Füße, ein kaltes Fußbad mußte her am Stellplatz, eine Wohltat! Den Rest des Abends verbrachten wir mit Lesen und Abendessen.

Unser Fazit: nach Sandwich kommen wir gern einmal zurück.

Für weitere Fotos hier klicken

Recent Posts

Leave a Comment

Kontakt

Deine Nachricht:

Not readable? Change text.