Junglinster (Luxemburg)

 In 2017, Luxemburg

Sonntag, 17. September 2017

Trotz einer Musikveranstaltung in der Mehrzweckhalle, an der wir in Junglinster (Luxemburg) standen, hatten wir gut geschlafen und vom nächtlichen Wegfahren der vielen Autos nicht viel mitbekommen. Nach dem Frühstück liefen wir durch das kleine Industriegebiet in den Ort, der für uns aber nicht sonderlich interessant war.

Stellplatz Junglinster neben einer Mehrzweckhalle

Stellplatz Junglinster neben einer Mehrzweckhalle

Modernes Bürogebäude in Junglinster

Modernes Bürogebäude in Junglinster

Werbefigur für Holzspielzeug

Werbefigur für Holzspielzeug

Riesige Funkmasten

Riesige Funkmasten

Junglinster Kirche

Junglinster Kirche

Wir entschieden uns für die Weiterfahrt nach Veuziers in Frankreich, ca. vier Stunden entfernt. Nur am Rande durchfuhren wir die Stadt Luxemburg und schwenkten wieder auf die Landstraßen mit der Aussicht auf schöne Landschaften. Nach einer Stunde tauchte das Grenzschild zu Belgien auf und in nur wenigen Minuten (!) durchfuhren wir das Land an dieser Stelle! Der nächste Hinweis: Frankreich – endlich hatten wir unsere Zielvorgabe erreicht!

Ein Schild an der Straße wies auf ein Brauerei-Museum im Ort Stenay hin. Schon begann es zu rattern in unseren Hirnen. Museen ziehen uns immer in ihren Bann, und wenn es dann noch mit Bier-Verkostung zu tun hat, umso besser. Also unterbrachen wir unsere Tour nach zwei Stunden und parkten für 8 € Übernachtungsgebühr inklusive Strom und Nutzung der Sanitär-Räume am kleinen Freizeithafen (am Fluss Meuse) direkt im Ort Stenay. Das Museum fanden wir schnell, lag es doch nur um die Ecke. Gegen 17 Uhr war es leider schon zu spät für eine Besichtigung, die hoben wir uns für Montag auf. Aber die angeschlossene Taverne verlockte mit seinem schönen Ambiente zum Einkehren. Die Qual der Wahl machte es nicht leicht, sich für eines der vielen Biersorten zu entscheiden! Mit einer dazu gereichten kleinen Käse- und Wurstplatte schmeckte es gleich noch einmal so gut.

Frederick wendete seine Sprachkenntnisse an, aber man sprach auch Englisch dort und die Atmosphäre war sehr freundlich.
Abendessen im Wohnmobil ließen wir ausfallen, neugierig geworden freuten wir uns schon auf den nächsten Tag mit dem Besuch des Museums.

Französisches Ambiente in der Taverne des Biermuseums

Französisches Ambiente in der Taverne des Biermuseums

Junglinster - Stenay

Junglinster – Stenay

Recent Posts

Leave a Comment

Kontakt

Deine Nachricht:

Not readable? Change text.